Städtereisen

Billigflüge, Hotels u.v.m.

 
 

Städtereisen buchen

- Städtereisen Angebote

Reisearten

- Silvesterreisen Ziele

Beliebte Städte in Europa

- Deutsche Städte

- Berlin

- Dresden

- Düsseldorf

- Hamburg

- Hannover

- Köln

- Leipzig

- München

- Nürnberg

- Stuttgart

- Französische Städte

- Paris

- Italienische Städte

- Florenz

- Genua

- Mailand

- Rom

- Venedig

- Städte in Österreich

- Innsbruck

- Salzburg

- Wien

- Skandinavien Reisen

- Helsinki

- Kopenhagen

- Stockholm

- Spanische Städte

- Barcelona

- Madrid

- Städte in Europa

- Amsterdam

- Brüssel

- Budapest

- Dublin

- Istanbul

- Lissabon

- London

- Moskau

- Prag

- St. Petersburg

- Zürich


Service

- Impressum & Kontakt

Städtereise Dublin, Städtereisen Dublin, Dublin Reise

Wenn Sie sich für eine Städtereise nach Dublin interessieren, dann können Sie auf dieser Seite ein paar nützliche Informationen über diese Stadt nachlesen. Für Infos über Reiseangebote und Hotels für eine Städtereise nach Dublin wählen Sie bitte die entsprechenden Punkte aus unserer Seitennavigation. Für ausführliche Informationen über die Flughäfen in London besuchen Sie bitte die Seite www.flughafen-dublin.info

Dublin ist die Hauptstadt und gleichzeitig die größte Stadt von Irland. Während die "Grüne Insel" sonst eher ein Reiseziel für Naturliebhaber und Wanderfreunde ist und hauptsächlich für weite und unberührte Landschaften bekannt ist, kann man es im Rahmen einer Städtereise nach Dublin oder einem Sprachaufenthalt in Dublin auch mal so richtig krachen lassen. Hier nämlich kommen in den Abend- und Nachtstunden auch Partygänger und Nachtschwärmer voll auf ihre Kosten.

Von Deutschland aus bieten sich Städtereisen nach Dublin vor allem mit dem Flugzeug an, denn die Flugzeit von Deutschland aus beträgt gerade einmal zwei Stunden. Die Fluggesellschaften British Airways, KLM und BMI beispielsweise steuern Dublin regelmäßig an. Der Flughafen der Stadt befindet sich etwa zwölf Kilometer vom Stadtzentrum entfernt.

Natürlich kann man für eine Dublin Reise auch gut mit dem Schiff beziehungsweise der Fähre anreisen, jedoch ist diese Art der Reise sehr zeitaufwändig im Vergleich zum Flug. Fährverbindungen bestehen mit zahlreichen europäischen Küstenorten; die meisten Touristen entscheiden sich jedoch dazu, die Stadt von England aus anzusteuern.

Doch was erwartet den Urlauber hier außer den weltbekannten Pubs, in welchen man ausgelassen feiern kann? Bekanntester Stadtteil ist Temple Bar, der natürlich auch erst in den Abend- und Nachtstunden sein ganz besonderes Flair verbreitet. Doch auch tagsüber lohnt ein Besuch dieses Bezirks. Die meisten der hier befindlichen Pubs beeindrucken mit ihren bunten Fassaden und auch Livemusik wird hier regelmäßig gespielt.

Hat man einmal einen irischen Pub besucht, wird man begeistert sein von dem irischen Whisky, denn auch für diesen ist Irland natürlich bekannt. Wer mehr über dieses aromatische Getränk erfahren möchte, sollte sich zum Guinness Storehouse begeben. Hierbei handelt es sich um ein Gebäude aus dem 18. Jahrhundert, in welchem der interessierte Besucher allerlei Nützliches und Kurioses aus der Welt des Whisky erfährt.

Für Familien mit Kindern ein ganz besonderes Ausflugsziel ist der Zoo. Nach London und Paris ist dies der drittälteste Zoo der Welt und wurde bereits im Jahr 1830 gegründet. Heute kann man hier mehr als 230 Arten exotischer Tiere entdecken und einen entspannten Tag verleben.

Gotteshäuser gibt es ebenfalls einige in Dublin; eines der bekanntesten und Wahrzeichen der Stadt ist die St Patrick's Cathedral. Schon von außen betrachtet mutet diese recht imposant an, viel interessanter für die meisten Besucher sind jedoch die Innenräume. Hier nämlich befinden sich die Grabmäler von Jonathan Swift und seiner Geliebten. Im angrenzenden Garten dieses Gotteshauses kann man sich zudem wunderbar entspannen.

Selbstverständlich bietet so eine Metropole auch allen Kunstliebhabern und kulturell interessierten Touristen einige Anlaufpunkte. Im Nationalmuseum beispielsweise findet man Ausstellungsstücke, die bis in das 7. Jahrhundert vor Christus zurückreichen. Wertvolle Gemälde aus verschiedenen Epochen wiederum kann man in der Nationalgalerie bestaunen.