Städtereisen

Billigflüge, Hotels u.v.m.

 
 

Städtereisen buchen

- Städtereisen Angebote

Reisearten

- Silvesterreisen Ziele

Beliebte Städte in Europa

- Deutsche Städte

- Berlin

- Dresden

- Düsseldorf

- Hamburg

- Hannover

- Köln

- Leipzig

- München

- Nürnberg

- Stuttgart

- Französische Städte

- Bordeaux

- Paris

- Italienische Städte

- Florenz

- Genua

- Mailand

- Rom

- Venedig

- Städte in Österreich

- Innsbruck

- Salzburg

- Wien

- Skandinavien Reisen

- Helsinki

- Kopenhagen

- Stockholm

- Spanische Städte

- Barcelona

- Madrid

- Städte in Europa

- Amsterdam

- Brüssel

- Budapest

- Dublin

- Istanbul

- Lissabon

- London

- Moskau

- Prag

- St. Petersburg

- Zürich


Service

- Impressum & Kontakt

Italienische Städte - Städte in Italien

Einige der wichtigsten Billigflugziele für italienische Städte finden Sie auf dieser Seite. Wir stellen auf den folgenden Seiten jedes Ziel, also jede dieser Städte kurz vor um Ihnen schon mal einen kurzen Eindruck zu vermitteln, was die Städte in Italien zu bieten haben.

In italienische Städte fliegen sehr viele Billigflieger und die Anzahl der Flugziele bietet auch eine gute Auswahl. Alternativ kann man die meisten Städte natürlich auch mit dem Auto oder per Busreise erreichen und möchte vielleicht nur ein Hotel buchen, was bei uns natürlich möglich ist.

Natürlich sind einige Städte wie Olbia keine reinen Städtereiseziele sondern werden häufig im Rahmen einer Urlaubsreise (Urlaub Italien) gerne mit besichtigt, so dass man sich für einen Tagesausflug dort umsieht.

Bei Rimini ist ohnehin weniger die Stadt als kulturelles Highlight gefragt, sondern sie ist viel mehr das Zentrum des Badetourismus an der südlichen Adria, während man Venedig oft bei einem Adriaurlaub als lohnenswertes Ausflugsziel für einen Tagesausflug nutzt.

Ebenfalls sehr schöne und interessante Städte für Urlaub in Italien sind auch Bozen, Meran und Brixen in Südtirol, die teilweise eine interessante Mischung aus österreichischen und italienischen Einflüssen darstellen, während sich Verona dank seiner Nähe zum Gardasee ideal als Tagesausflugsziel für Gardaseeurlauber lohnt.

Für Toskanaurlauber sind natürlich auch einige Städte in Italien besonders interessant die in der näheren Umgebung sind und die man mit dem eigenen Auto leicht erreichen kann. Dazu gehören u. a. Lucca, Pisa, Siena und natürlich Florenz, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Diese Städte lohnen sich auch schon im Pfingsturlaub, wenn es dort noch nicht so voll und heiß ist. Als Unterkunft dient hier meist ein Ferienhaus, aber auch eine Ferienwohnung in Italien wird immer gerne gebucht.

Wer sich Mailand anschaut, der sollte nach Möglichkeit auch versuchen einen Abstecher an den Lago Maggiore und den Comer See zu machen, denn diese Seen sind ebenfalls sehr sehenswert.

Die sardische Stadt Alghero hat ca. 40.000 Einwohner, deren Anzahl aber in der Saison durch die Touristen reichlich zunimmt. Denn obwohl Alghero nicht überlaufen ist, wie viele andere Reiseziele in Italien, ist die Stadt auf der Insel Sardinien doch ein beliebtes und attraktives Reiseziel. Sehr viele Infos über Sardinien und Hotels auf der italienischen Insel Sardinien findet man bei www.bella-sardinien.de.

Nur wenige Kilometer entfernt vom aktiven Vulkan Ätna an der Ostküste der italienischen Insel Sizilien liegt die Stadt Catania. Sie ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und die zweitgrößte Ansiedlung des Eilands mit eigenen Stränden im Süden. Etwa 400.000 Menschen leben hier.

In dieser Stadt gibt es eine Vielzahl von Palazzi, Kirchen, Piazzi, prachtvollen Gebäuden, Theatern und Märkten zu besichtigen. Im Zentrum der schönen Altstadt befindet sich die Piazza del Duomo mit dem berühmten Elefantenbrunnen (Wahrzeichen Catanias), dem Dom Sant Ágata (die Heilige Ágata ist die Schutzpatronin der Stadt), sowie dem Castello Ursino, das im 13. Jahrhundert aus Lavagestein erbaut wurde und heute das Museo Civico beherbergt.

Vom antiken, einst 7.000 Sitzplätze umfassenden Amphitheater, ist heute leider nicht mehr all zu viel zu sehen. Zum kulturhistorischen Stadtrundgang gehört der Besuch von Museen, wie des Casa Museo Giovanni Verga, des Museo Belliniado, desMuseo Emilio Greco und der Chiesa di Santa Maria die Gesu.

Wer eine Shoppingtour bevorzugt, ist in der Via Etnea an der richtigen Adresse, in dieser drei Kilometer langen Hauptstraße Catanias gibt es zahlreiche Geschäfte und Boutiquen, ebenso am Corso Sicilia. Abends wird es so recht gemütlich in der City, wenn die Gassen mit den Tischen der Restaurants zugestellt werden. Die Bars öffnen und das quirlige Nachtleben beginnt.

Die italienische Stadt Palermo liegt an einer Bucht im Norden der Insel Sizilien, zwischen den Bergen Monte Pellegrino und Monte Catalfano. Die Stadt wurde im achten Jahrhundert vor Christus von den Phöniziern gegründet und wurde in seiner langen Geschichte von verschiedenen Völkern beherrscht und geprägt.

In der Neuzeit war die Stadt vor allem als Zentrum der sizilianischen Mafia bekannt, seit der Bürgermeister Leoluca Orlando jedoch denn Kampf gegen die Kriminalität aufgenommen hat, verliert die Mafia in der Stadt zunehmend an Bedeutung.

In Palermo gibt es zahlreiche historische Gebäude und Kirchen; die bedeutendste Kirche ist die Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert, die im Laufe der Zeit mehrfach umgebaut wurde und zum Beispiel eine Kuppel aus der Zeit des Barocks besitzt. Auch aus der Zeit der arabischen Herrschaft sind viele Gebäude erhalten, darunter auch Kirchen. Die Normannen, die im Mittelalter die Stadt beherrschten, hinterließen zahlreiche Paläste, der bekannteste ist wohl der Normannenpalast, der heutige Sitz des Parlaments von Sizilien.

Die historische Altstadt wurde im Laufe der letzten Jahre saniert, hier finden zahlreiche Märkte statt auf denen die Spezialitäten der Region und eine große Auswahl an Obst und Gemüsen angeboten werden. In Palermo befindet sich auch das mit 3200 Plätzen größte Theater Italiens, das Teatro Massimo, das 1997 saniert wurde. Hier finden regelmäßig Vorstellungen statt.